Challenge Bibendum 2011

In Zeiten, in denen jede Fahrt zur Tankstelle wehtut, werden alternative Antriebe immer wichtiger. Aus diesem Grund hat der Reifenhersteller Michelin einen Wettbewerb für umweltschonende Fahrzeuge ins Leben gerufen.

 

 

 

 

 

 

Die drei besonders umweltfreundlichen Fahrzeuge, mit denen Opel bei der Intercity-Rallye der Challenge Bibendum startete, waren allesamt erfolgreich. Die 300 Kilometer lange Tour durch Berlin und Brandenburg im Rahmen der Michelin-Veranstaltung für nachhaltige Mobilität beendete der Opel Hydro Gen4 mit dem Preis für das beste Brennstoffzellenauto in der Kategorie elektrische Serienfahrzeuge. Auf dem Podium landeten auch der Corsa 1.2 LPG Ecoflex das beste Autogasmodell seiner Klasse. Ebenso wie der sparsame Astra 1.3 CDTI Ecoflex mit Rallye-Veteran Christian Geistdörfer im Cockpit erhielt der Opel Hydro Gen4 zusätzlich den Preis für besondere Kraftstoffeffizienz, den Fuel Efficiency Award.

 

 

 

 

 

 

Auch die erdgas mobil GmbH war mit dem Volkswagen Passat TSI EcoFuel erfolgreich bei der Challenge Bibendum in Berlin. Der erdgasbetriebene Volkswagen erhielt in den Kategorien „Fuel Efficiency“, „Well-to-Wheel CO2-Emissions“ und „Local Emissions“ jeweils einen Award. Auf der gut 300 Kilometer langen Strecke hat der 110 kW / 150 PS starke Passat TSI EcoFuel bewiesen, wie umweltschonend und sicher er ist.

 

 

 

 

 

 

Ebenso erfolgreich bewies sich der Porsche Panamera S Hybrid. Der neue Zuffenhausener gewann kurz vor seiner Markteinführung bei der Challenge Bibendum den Wettbewerb für Serienfahrzeuge mit Verbrennungsmotor.
In der Kategorie für zukunftsweisende Antriebe belegte das Elektroauto Renault Fluence Z.E. den ersten Platz.

In der Prototypenkategorie konnte das Brennstoffzellenauto Toyota FCHV-adv eine Sieg feiern.

ähnliche Beiträge:


Published by admin, on Mai 24th, 2011 at 2:29 pm. Filled under: Auto. Tags: , , , , | No Comments |

Leave a Reply