Ein Mini in XXL

Wenn vom 8. – 18. März der Automobilsalon in Genf seine Tore öffnet, präsentiert Mini ein völlig neues Konzept eines Mini-Lieferwagens. Der Clubvan Concept erinnert stark an den in den 60er Jahren erhältlichen Morris Mini Van, ein als Lieferwagen umkonstruierter Kombi mit einem um zehn Zentimeter längeren Radstand.

 

 

 

 

 

 

Mini spricht aber auch von einem Fahrzeug für familiäre Freizeitaktivitäten. Trotz des Namens handelt es sich noch nicht um einen Ausblick auf einen möglichen Van der bayrischen Marke.

Auf der rechten Fahrzeugseite der im typischen Markendesign gehaltenen Studie ist eine gegenläufig öffnende Fondtür eingebaut, die das Beladen von der Seite aus erheblich erleichtert. Am Heck befindet sich eine zweiflügelige Tür. Der Clubvan Concept bietet mehr Stauvolumen als der Clubman, auf dem er basiert. Sechs im Boden eingelassene Fixierösen bieten die Möglichkeit, Transportgüter gegen Verrutschen zu sichern. Die Seitenwände und der Boden des Laderaums sind mit hochwertigem, anthrazitfarbenen Textilmaterial verkleidet. Der Dachhimmel ist über die gesamte Innenraumlänge hinweg ebenfalls in Anthrazit gehalten.

 

 

 

 

 

 

Die versiegelten Seitenfenster der in Britsih Racing Green lackierten Fahrzeugstudie tragen das Firmenlogo eines Schildergestalters aus Großbritannien.

ähnliche Beiträge:


Published by admin, on Februar 21st, 2012 at 6:14 am. Filled under: Auto. Tags: , , , , | No Comments |

Leave a Reply