Roter Giftzwerg: Abarth 695 Tributo Ferrari

OK – ein paar Dinge gleich Vorweg: dieses Auto hat zu viel Leistung für seine Größe, ist ziemlich biestig zu handeln und gibts schon gar nicht mehr zu kaufen. Aber wieso über ein Auto berichten, das viel zu viel Kraft besitzt, sich viel wohler auf abgesperrten Strecken fühlt, ein wahrer Giftzwerg in punkto Fahreigenschaften ist und sowieso schon ausverkauft ist? Ganz einfach: weil so ein Auto Emotionen weckt! Fiat hat seinem Cinquecento mächtig Feuer unterm Hintern gemacht und hat den „Abarth 695 Tributo Ferrari“ auf die Räder gestellt.

Der auf dem Abarth 500 basierende Abarth 695 Tributo Ferrari wird von einem 1.4-Liter-T-JET-Vierzylinder angetrieben, dessen Leistung auf 132 kW /180 PS gesteigert ist. Das Turbo-Triebwerk ist mit einem automatisierten Fünf-Gang-Getriebe kombiniert, das mittels Schaltwippen am Lenkrad betätigt werden kann. Diese aus dem Rennsport bekannte Art der besonders schnellen Gangwechsel ermöglicht dem Abarth 695 Tributo Ferrari eine Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 in weniger als sieben Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 225 km/h.

Auch sonst ist der kleine rote Giftzwerg ein wahrer Brüller: Das Koni-Fahrwerk und die Bremsanlage sind dem enormen fahrdynamischen Potenzial angepasst. So kommen an der Vorderachse Vierkolben-Bremssättel und innenbelüftete Scheiben von Brembo zum Einsatz, auch hinten sind gelochte Scheiben montiert. Die 17 Zoll großen Leichtmetallfelgen im Ferrari Design tragen Hochleistungsreifen in der Dimension 205/40 ZR17.

Das limitierte Sondermodell Abarth 695 Tributo Ferrari ist einem exklusiven Kundenkreis vorbehalten. Prominenteste Besitzer sind die Ferrari-Formel-1-Piloten Fernando Alonso und Felipe Massa. Das erklärt auch die Tatsache, dass kein einziges Exemplar mehr zu haben ist. Schade eigentlich, denn so verschwinden diese süßen Giftzwerge in Privatsammlungen, stehen neben einem teuren Ferrari und langweilen sich, anstatt zum Beispiel am Wochenende auf den Nürburgring ausgeführt zu werden. Achja: gekostet hätte der „Über-500er“ 42.007 Euro.


ähnliche Beiträge:


Published by mk, on August 6th, 2012 at 8:53 am. Filled under: Allgemein. Tags: , , , , , | No Comments |

Leave a Reply