Hotline

flagge Deutschland

0800 244 74 76

(kostenfrei)

flagge Österreich

+49 3838 404 76 33

flagge schweiz

+49 3838 404 76 33

Telefonisch erreichen Sie uns von:
Montag - Freitag | 8:00 - 18:00 Uhr

Kontakt zu uns

Sie können uns rund um die Uhr eine E-Mail schreiben:

24h / 365Tage

Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.

Schnellkontakt

Fahrzeugauswahl

Fahrzeugmodelle Liste

Chiptuning für Citroen-Modelle

Mehr als „Ente“ und „Göttin“: Die Geschichte von Citroen

Der französische Hersteller Citroen baut seit fast einhundert Jahren Pkw in den Segmenten Kleinwagen bis Obere Mittelklasse sowie Traktoren, Kleintransporter und Nutzfahrzeuge. Seit 1975 gehört Citroen zum Konzern PSA und damit zu Peugeot. Je nach Baureihe sind Citroens Produkte heute daher fast oder ganz identisch mit Fahrzeugen von Peugeot.
Berühmt ist die Marke natürlich für die legendäre „Ente“, die in über vierzig Jahren fast fünf Millionen Mal verkauft wurde. Aber nicht nur die Ente und ihre große Schwester, die Dyane, stehen für Citroen. Auch Großlimousinen wie die DS (genannt „Die Göttin“), die unter anderem das Fahrzeug französischer Präsidenten war, und der Sportwagen SM („Seine Majestät“) waren berühmt für Formschönheit und Innovation. Vor allem galt Citroen wie Renault lange als Vorreiter des technischen Fortschritts. Die legendäre „Gangsterlimousine“ Traction Avant war schon in den 1930ern als eines der ersten Automobile mit einer selbsttragenden Karosserie ausgestattet und verdankte ihre besonders gute Straßenlage einer ausgeklügelten Antriebstechnik. Die hydropneumatische Federung der DS war eine zukunftsweisende Entwicklung und Alleinstellungsmerkmal nicht nur dieser Modelle: Bis auf einige Sportausführungen besitzen Citroen-Fahrzeuge diese Technik noch immer. Darüber hinaus besaß aber schon die DS ab 1967 serienmäßig einen Vorläufer des seit 2002 von anderen Herstellern als Neuerung gepriesenen Kurvenlichts!


Spitzenmodell war lange Zeit die Limousine CX, die nach Einstellung der Produktion 1991 als Xantia neu erfunden und später vom C5 abgelöst wurde. Spätestens seit den Neunzigern sind Citroens Fahrzeuge mit den Peugeot-Modellen des jeweiligen Marktsegments weitgehend baugleich. Vor allem in der Technik werden hierbei Synergien genutzt. Da die klassischen DS-Modelle keine echten Nachfolger fanden, ist Citroen heute in Deutschland in erster Linie als Hersteller von Kompakt- und Kleinwägen bis zur unteren Mittelklasse bekannt. Seit 2015 sind die Oberklassemodelle von Citroen in eine eigene Marke, DS Automobiles, ausgegliedert, womit sich Citroen auf die unteren Fahrzeugsegmente konzentriert. Daneben stellt Citroen aber auch viel verkaufte Nutzfahrzeuge wie Hochdachkombis und Kleintransporter her, so beispielsweise den Berlingo oder den Jumper.

Citroen Chiptuning schon für den C1

Chiptuning lohnt sich bereits bei Kompaktmodellen wie dem C1. Du fährst nur zum Einkaufen oder zum Sport? Gerade für Stadt- und Kurzstreckenverkehr lohnt sich Chiptuning zur Spritersparnis. Mehr Leistung bedeutet zügigeres Fahren auch in unübersichtlichem Stadtverkehr. Und gerade im Stop-and-go kann eine effizientere Motorleistung immense Einsparungen bringen.
Schon die kleineren Citroens haben aber auch eine sportliche Seite. Immerhin wurde zwischen 2004 und 2012 neunmal in Folge Sébastien Loeb mit einem Citroen Rallyeweltmeister, mal mit dem Xsara, mal mit dem C4 und zuletzt mit dem DS3. All diese Modelle können über ein Chiptuning je nach Kundenwunsch massiv an Leistung zulegen und im Verbrauch abnehmen.
Aber auch für das zügige und sparsame Fahren im Beruf, sei es mit Kombis wie dem Berlingo oder Nemo oder Kleintransportern wie Jumper oder Jumpy rentiert sich Chiptuning. Gerade auf Strecke sind Verbrauch und Zeitersparnis von Bedeutung und können Geld sparen. Du bist selbständig und fährst mit dem Privatwagen? Eine optimierte Motorsoftware kann ein Schlüssel zu höherer Rentabilität sein.
Hochwertige Modelle wie der C5 und der C6 bildeten das obere Segment der Citroen-Flotte, ehe 2010 die DS-Reihe eingeführt wurde. Deren Fahrzeuge sind auch nach der Ausgliederung von DS immer noch mit Citroen-Technologie (oft identisch mit den Bauteilen von Peugeot) ausgestattet, so dass sie auch weiterhin durch Citroen Chiptuning aufgewertet werden können. Ob Diesel oder Benziner, diese verbrauchsintensiven Oberklassenmodelle können eine bedeutende Spritersparnis erfahren. Chiptuning für Citroen-Modelle wie die DS-Reihe erhöht gerade auf Langstrecken den Fahrkomfort durch eine bessere Motorleistung.

Effizienz und Laufleistung für jeden Bedarf

Gerade in Deutschland ist Citroen eher eine Spartenmarke. Anders als in Frankreich, wo selbst der DS5 noch genügend Renommee besaß, um Francois Hollande als Präsidentenwagen zu dienen, ist der Hersteller primär im Kompakt- und Kleinwagen- sowie im Nutzfahrzeugsegment präsent. Aber mag die Marke auch nicht zu den angesehensten gehören, so bestechen ihre Produkte doch durch Zuverlässigkeit, Effizienz und Sportlichkeit gerade in der unteren Mittelklasse.
Chiptuning für Deinen Citroen lohnt sich für jedes Modell und jeden Bedarf. Egal ob Stadtverkehr, ob Kurz- oder Langstrecke, Verbrauch und Motorleistung lassen sich über Software-Optimierung für die jeweiligen Wünsche anpassen. Für Gelegenheits- und Berufsfahrer gleichermaßen interessant, rentiert sich die Investition über die darauf folgende Spritersparnis ebenso wie über den erhöhten Fahrkomfort einer stärkeren Maschine. Die Software-Optimierung ist erhältlich für Benzinmotoren und Dieselmodelle mit und ohne Turbo.

Copyright 2017 CHIP4POWER