Hotline

flagge Deutschland

0800 244 74 76

(kostenfrei)

flagge Österreich

+49 3838 404 76 33

flagge schweiz

+49 3838 404 76 33

Telefonisch erreichen Sie uns von:
Montag - Freitag | 8:00 - 18:00 Uhr

Kontakt zu uns

Sie können uns rund um die Uhr eine E-Mail schreiben:

24h / 365Tage

Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.

Schnellkontakt

Fahrzeugauswahl

Fahrzeugmodelle Liste

Die Marke Hyundai

Im Jahre 1967 wurde die Hyundai Motor Company des südkoreanischen Automobilherstellers Hyundai Motor Group in Seoul gegründet. Zunächst wurde nur in Lizenz der Firma Ford gebaut. Ab Anfang der 1970er Jahre wurde dann aber damit begonnen, eigene Automobile zu entwickeln. Dazu gehörte der legendäre Hyundai Pony. Im Jahre 1976 wurde dann mit dem Export des Kompaktklassewagens nach Mittelamerika und ab 1978 nach Europa begonnen. Der Pony 2 mit verbesserter Ausstattung kam 1982 auf den Markt. Viele Hyundai Pony Taxis fuhren und fahren mit Erdgas. Zusätzlich wurden leichte Lkw gebaut, seit Mitte der 1980er Jahre auch Busse und Schwerlastwagen. Ein Jahr später, im Jahre 1984, kam als Exportregion noch Nordamerika hinzu. Die Modellpalette wurde kontinuierlich erweitert und ausgebaut. Die Mittelklassewagen Sonata und Stellar sowie die Limousine Grandeur kamen hinzu. Anfangs baute die Technik auf Modellen der Firma Mitsubishi auf, seit den 1990er Jahren entwickelt Hyundai Motors seine Autos aber ausschließlich selbst. 1991 war Hyundai in Deutschland, die Hyundai Motor Deutschland GmbH, der erste koreanische Automobilhersteller auf der IAA in Frankfurt a. Main. Die Europazentrale befindet sich in Offenbach, in Rüsselsheim wird ein eigenes Entwicklungszentrum betrieben. Mit den vier Modellreihen S-Coupé, Pony, Sonata und Lantra konnte Hyundai in den ersten Geschäftsjahren ab 1991 in Deutschland seine Neuzulassungen kontinuierlich steigern.


Im Jahre 1998 übernahm die Hyundai Motor Comapny die ebenfalls aus Südkorea stammende Kia Motors Company.
Hyundai Motor Comapny oder HMC ist gleichzeitig auch der größte koreanische Nutzfahrzeughersteller.
Zusammen mit DaimlerChrysler und Mitsubishi wurde ein JointVentur gegründet welches Motoren für die jeweiligen Firmen herstellt. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland war Hyundai offizieller Sponsor und nahm im gleichen Jahr die Hyundai Motor Manufacturing Czech im tschechischen Nošovice in Betrieb.
2010 folgte nach dreijähriger Bauzeit für rund eine halbe Milliarde US-Dollar das neue Autowerk Hyundai Motor Manufacturing bei Sankt Petersburg. Seit 2011 produzieren auch hier 2.500 Mitarbeiter modernste Fahrzeuge mit modernsten Technologien.

Chiptuning

Zu diesen sehr modernen Technologien gehört auch das Chiptuning. Beim Chip-Tuning wird die Software der Motorenelektronik gesteuert, sodass einerseits der Ladedruck und anderseits die Kraftstoffmenge im Brennraum erhöht wird. Die Leistung und das Drehmoment des Motors wird gesteigert ohne das am Motor Teile ausgestauscht werden müssen. Die Leistungssteigerung basiert allein auf dem Ausbalancieren der mechanischen und thermischen Reserven. Bei einer Anpassung der Steuerung des Motors durch Chiptuning Hyundai entsprechen die Haltbarkeitsdauer und Lebensleistung des Motors und des Antriebes ungefähr den der Serienwerte, wobei vorausgesetzt werden muss, dass die Zusatzleistung in geringem Maß genutzt wird, denn jede höhere Belastung führt eínfach zu einem höheren Verschleiß und wesentlich kürzeren Lebenserwartungen. Auch können etwaige Fertigungstoleranzen oder andere Modifikationen berücksichtigt werden. Es werden drei Verfahren unterschieden. Generell unterscheidet man zwischen 3 unterschiedlichen Verfahren, wie die Software ausgelesen und wieder beschrieben werden kann. Es kommt dabei in der Regel auf das Alter des Steuergerätes an, welche Möglichkeit besteht. Da die Software meist identisch ist, führen alle drei Varianten zum selben Ergebnis. Saugmotoren bieten im Gegensatz zu Turbomotoren kein starkes Potential um ausschließlich durch Chiptuning eine im Vergleich zur Ausgangsleistung sinnvolle Leistungssteigerung zu erreichen. Hier bedarf es erst vorheriger Veränderungen des Motors, welche dann in Abstimmung ihr vollständiges Potential erreichen.

Hyundai Chiptuning

Hyundai steht für eine zukunftsweisende Modellpolitik, die die Hyundai Motors Company zu den sieben größten Autoherstellern weltweit gemacht hat. Sehr bekannte Modelle aus den verschiedenen Wagenklassen wie zum Beispiel der Kleinwagen i20, das Modell i30 aus der Kompaktklasse, der i40 aus Mittelklasse oder die SUVs ix35, Santa Fe oder Grand Santa Fe und natürlich alle anderen weisen zukunftsträchtige Technologien auf. Dazu zählen die seit Jahren immer beliebter werdenen Zusatzsteuergeräte oder auch Hyundai Chiptuning genannt, die einfach sukkzessive dazugesteckt werden können um so eine Leistungssteigerung durch das Chiptuning für Hyundai zu erreichen. Dabei wird die Werksgarantie beim Chiptuning für Hyundai grundsätzlich erhalten. Das Hyundai Chiptuning arbeitet digital und kommuniziert auf diese Weise mit der Motorsteuerung. Die Wirkung des Hyundai Chiptuning ergeben eine Leistungssteigerung von bis zu 20%. Maximale Sicherheitsparameter bleiben hier auf dem vom Fahrzeughersteller festgelegten Wert. Die Gründe, warum sich Chiptuning lohnt, liegen auf der Hand. Viele Motoren besitzen Leistungsreserven, die ungenutzt sind. Es kommt vor, dass baugleiche Motoren mit unterschiedlichen Leistungsbeschreibungen für unterschiedliche Modelle und auch Fahrzeugmarken ausgeliefert werden. Ein moderner Motor läuft unter Berücksichtigung unterschiedlicher Faktoren mit einer Effizienz von 50 und 60 %. Eine Abnahme beim TÜV sorgt beim Hyundai Chiptuning für zusätzliche Sicherheit. Das Chiptuning Hyundai

 

Copyright 2017 CHIP4POWER