Hotline

flagge Deutschland

0800 244 74 76

(kostenfrei)

flagge Österreich

+49 3838 404 76 33

flagge schweiz

+49 3838 404 76 33

Telefonisch erreichen Sie uns von:
Montag - Freitag | 8:00 - 18:00 Uhr

Kontakt zu uns

Sie können uns rund um die Uhr eine E-Mail schreiben:

24h / 365Tage

Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.

Schnellkontakt

Kostenlose Hotline 0800 244 74 76

Schnellkontakt

Fahrzeugauswahl

Fahrzeugmodelle Liste

Von Beginn an Vorreiter der Automobilbranche

Ursprünglich beginnt der Gründer Adam Opel mit der Fertigung von Nähmaschinen im Jahre 1862 in Rüsselsheim. Als sein Geschäft floriert, erweitert er sein Unternehmen auf Fahrzeuge. Bevor das Unternehmen in die Automobilbranche einsteigt, beginnt er ab 1886 mit der Herstellung von Fahrrädern. Als der Gründervater im Jahre 1895 stirbt, bleibt das Unternehmen in der Familie. Mit dem "Patent-Motorwagen System Lutzmann" bringt diese 1899 das erste Automobil heraus. Die ersten Erfolge lassen nicht lange auf sich warten, denn schon 1901 gewinnt der Sohn des Gründers auf besagtem Modell das Bergrennen auf dem Königsstuhl.


Kurze Zeit später werden im Jahre 1902 schon die ersten Eigenkonstruktionen entwickelt, allen voran das Modell 10/12 PS mit Zweizylindermotor. 1906 bringt gleich zwei bedeutende Erfolge: das Unternehmen expandiert mit einer Filiale in Berlin und stellt zudem das 1000. Automobil fertig. Im Folgejahr gelingt es der Marke, den besten deutschen Wagen herzustellen, einen 60 PS starken Spezialwagen, dank welchem das Unternehmen Hoflieferant für Kaiser Wilhelm II. wird. Jedoch setzt sich das Familienunternehmen nicht nur in der Entwicklung von Spezialwagen für Kaiserpreisrennen durch, 1909 bringt es den 4/8 PS "Doktorwagen" heraus, welcher vor allem mit seiner Sicherheit und Erschwinglichkeit glänzt. Ein Jahr später besitzt das rennomierte Unternehmen in Deutschland bereits einen Marktanteil von 12,3% bis es sich schließlich schon 1914 zum größten deutschen Fahrzeughersteller entwickelt. 1919 entsteht die hauseigene Rennbahn nahe Rüsselsheim - die erste dauerhafte Renn- und Versuchsstrecke Deutschlands.


Mit dem 8-Zylinder-Motor in einem Wagen der 8-Steuer-PS-Klasse gewinnt der Enkel des Unternehmensgründers 1921 das erste Automobilrennen auf der AVUS. Zwei Jahre später beginnt das Unternehmen mit der Fließbandproduktion: das erste Modell ist der "Laubfrosch", ein 4/12 PS, mit welchem der breiten Masse den Besitz eines Automobils ermöglicht wird.
Als die Adam Opel AG 1929 mehrheitlich von General Motors übernommen wird, gründet Opel auch eine Versicherungsgesellschaft und eine Bank. Zwischen 1935 und 1938 bringt das Unternehmen jedes Jahr ein weiteres einzigartiges Modell auf den Markt, beginnend mit dem Olympia, auf welchen der Kadett, der Admiral und der Kapitän folgen. Nach kriegsbedingter Pause wird 1946 der Blitz gebaut. In den Folgejahren feiern die bereits bekannten Modelle in neuer Ausfertigung Rekorde und Erfolge, unter anderem auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt, der IAA.
Der heute typische Werbeslogan "Nur Fliegen ist schöner" entwickelt sich 1968 mit dem Modell GT.
Im Jahre 1970 wird der erste Manta gefertigt, heute wohl eines der bekanntesten Modelle dank der Actionkomödie "Manta Manta" (1991).
Einen weiteren großen Erfolg feiert die Automarke mit dem Kleinwagen Corsa, welcher 1982 im neueröffneten Werk in Spanien gefertigt wird.

Vorreiter für Nachhaltigkeit im 21. Jahrhundert


Der Beginn des 21. Jahrhunderts ist für die internationale Marke geprägt von neuen Entwicklungen und Fortschritten im technischen Bereich. Nicht nur der neue Agila kommt auf den Markt, der Zafira wird mit Brennstoffzellen-Antrieb und später auch mit Erdgasantrieb vorgestellt.


In Sachen Nachhaltigkeit ist Opel ein Vorreiter. Das Jahr 2005 steht im Zeichen der "Clean Energy", der sauberen Energie. Zusätzlich zu einem Brennstoffzellen Zafira HydroGen3 wird außerdem ein 1.3 CDTI ECOTEC Antriebsaggregat entwickelt.
Der 2007 auf der IAA vorgestellte Flextreme begeistert durch sein innovatives Antriebskonzept mit dem batteriebetriebenen Elektromotor plus Verbrennungsmotor, welcher den Strom erzeugt.
Der rundum umweltfreundliche E-Flex fährt mit einer Reichweite von 55 Kilometern komplett ohne CO2-Emissionen. Beinahe so nachhaltig ist der Corsa 1.3 CDTI ecoFlex, welcher ank seines Dieselpartikelfilters nur 119 Gramm CO2 pro Kilometer ausstößt.
Eine weitere Innovation bringt das Jahr 2009 mit dem Elektroauto Ampera, der dank eines unterstützenden Verbrennungsmotors auf eine Reichweite von mehr als 500 Kilometern kommt.

Starke Performance dank Opel Chiptuning


Dank des Chiptunings kann Potential das deines Autos nun vollkommen ausgeschöpft werden. Durch den simplen Einbau eines Mini-Computers ergeben sich zahlreiche Vorteile sowohl für die Performance deines Wagens, als auch für den Verbrauch. Durch die Optimierung der elektronischen Signale wird der Motor ideal genutzt und eine für das jeweilige Modell größtmögliche Leistungssteigerung von häufig bis zu 30% erreicht. Diese berücksichtigt selbstverständlich jederzeit die Sicherheit und den Schutz des Motors. So ergibt sich beispielsweise dank höherem Drehmoment die Möglichkeit des früheren Hochschaltens, wodurch der Verbrauch deines Fahrzeuges und somit auch deine Verbrauchskosten deutlich gesenkt werden.


Das Opel Chiptuning ist für fast alle Modelle möglich und ist eine unübertreffbar kostengünstige Möglichkeit, deinen Fahrspaß und die Leistung deines Autos zu optimieren.

Copyright 2017 CHIP4POWER