seitenbild-boot

Schnellanfrage

Was ist die Summe aus 2 und 6?

Sofortrückruf

Bitte addieren Sie 9 und 4.

Chiptuning: häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wer wie wir seit über 25 Jahren im Bereich Chiptuning aktiv ist, hat für die unterschiedlichsten Fragen und Herausforderungen die richtige Lösung parat.

An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen die Antworten auf regelmäßig auftretende Fragen, so dass Sie sich einen ersten Überblick verschaffen können. Haben Sie darüber hinaus Fragen zum Chiptuning oder wünschen Sie ein persönliches Angebot?

Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern und kostenlos unter 0800 / 244 74 76!

Rechtlicher Hinweis

Für jede unserer Chiptuning-Arbeiten, sofern die Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen und Wegen benutzt werden, bieten wir eine Fahrzeugabnahme an, die zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen wie zum Beispiel den Erhalt der Betriebserlaubnis führt.

Mit unseren vorliegenden Mustergutachten bzw. Einzelabnahmen durch anerkannte Sachverständigenorganisationen wie den TÜV Süd können Sie die vorgenommenen Änderungen problemlos in die Fahrzeugpapiere eintragen lassen. Jede Änderung am Fahrzeug, auch an der Motorelektronik, muss in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden, da sonst die Betriebserlaubnis erlischt. Der Versicherung ist die Änderung der Motor-Leistung mitzuteilen.

Da Garantie- und Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Hersteller oder Verkäufer wegfallen können, offerieren wir zudem einen speziellen Garantie-Versicherungsschutz.

Wie lange dauert das Chiptuning?

Für eine Chiptuning-Optimierung benötigen wir ca. 1-2 Stunden. Zunächst wird Ihr Fahrzeug einem ausführlichen “Fitness- und Leistungs-Check“ unterzogen, dann wird die Original-Software ausgelesen und optimiert. Anschließend spielen wir die optimierte Version ein und führen daraufhin einen erneuten Leistungs-Check durch – so oft, bis alles passt – erst dann wird mit Ihnen eine Probefahrt durchgeführt.

Hat ein getuntes Fahrzeug eine kürzere Lebensdauer?

Die von uns entwickelte Tuningsoftware ist – unabhängig vom Fahrzeugtyp – so abgestimmt, dass keine Grenzwerte für die infrage kommenden Komponenten überschritten werden. Bei normaler Fahrweise ist daher mit keinem oder nur geringfügig erhöhten Verschleiß durch das Chiptuning zu rechnen. Bei angepasster Fahrweise an das höhere Drehmoment kommt es sogar zu einem geringeren Verschleiß und einer längeren Lebensdauer!

Was ist, wenn ich mit dem Chiptuning nicht zufrieden bin?

Erzielt die Leistungssteigerung nicht den gewünschten Effekt, bessern wir selbstverständlich nach. Sollten wider Erwarten die Differenz-Messwerte das Ziel nicht erreichen, wird Ihr Fahrzeug auf den Originalzustand vor dem Chiptuning rückprogrammiert und Sie erhalten Ihr Geld zurück.

Wird das Fahrzeug evtl. heißer als vorher oder verbraucht es mehr Öl?

Die Öltemperatur kann um ca. 2-5 °C steigen. Bei Öltemperaturen um die 80-110 °C ist dieser Anstieg jedoch zu vernachlässigen, da die Öltemperatur während der Fahrt ohnehin größeren Temperatur-schwankungen unterliegt. Der Ölverbrauch Ihres Fahrzeugs verändert sich durch das Chiptuning nicht.

 

Müssen andere Reifen aufgrund der Mehrleistung verwendet werden?

Im Regelfall nicht! Dies ist allerdings abhängig von den derzeit montierten Reifen. Bei Fahrzeugen, bei denen die Vmax-Begrenzung aufgehoben wird, muss vorsorglich der Reifentyp bzw. die Geschwindigkeitsfreigabe der Reifen überprüft werden. Gegebenenfalls müssen nach dem Chiptuning Reifen mit einer höheren Geschwindigkeitsfreigabe montiert werden.

Wird meine Versicherung oder Steuer durch das Chiptuning teurer?

Die Versicherungsbeiträge ändern sich in den meisten Fällen infolge des Chiptunings nicht, da die Fahrzeuge nicht mehr nach PS-, sondern nach Typenklassen eingeteilt sind. Bitte klären Sie dies mit Ihrem Versicherungsberater. Da die Schadstoffklasse des Fahrzeuges nicht verändert wird, bleibt die Kraftfahrzeugsteuer davon unberührt.

Ist das Chiptuning von außen erkennbar?

Nein. Aber die Leistung ist messbar, beispielsweise auf dem Prüfstand. Die Software bleibt natürlich diagnosefähig, damit die Werkstätten weiter mit ihren Diagnosegeräten arbeiten können.

Kann mein Fahrzeug auch über Diagnose getunt werden?

Ob ein Chiptuning via OBD-Schnittstelle möglich ist, hängt allein von Ihrem Steuergerätesystem ab.

Sind bei einem Automatikfahrzeug Besonderheiten zu beachten?

Bei Automatikfahrzeugen wird die Leistungssteigerung auf das jeweilige Getriebe angepasst. Bei manchen Fahrzeugen muss die Getriebesteuerung separat an das Chiptuning angepasst werden. Für diesen Vorgang ist ein kostenpflichtiger Auftrag gesondert zu erteilen.

Was passiert, wenn die Werkstatt versehentlich die Tuning-Software überspielt?

Das ist auch kein Problem. In diesem Fall bekommen Sie die neue Tuning-Software in der aktuellsten Version. Sie bezahlen nur eine Servicepauschale von 150.- für die Installation. So ist Ihr Chiptuning jeweils auf dem neusten Stand der Technik!