Getriebespülung: Automatik-Getriebeöl spülen statt wechseln

Sauber schalten dank Chemie und frischem Öl

Ein neues Automatikgetriebe oder eine Automatikgetriebe-Reparatur ist sehr teuer.

Doch meistens hilft bereits eine Getriebespülung ein Getriebeölwechsel bringt einfach gesagt gar NICHTS.
Eine Getriebespülung wirkt hingegen meist Wunder.

Das Problem: Ruckelige oder verzögerte Gangwechsel – das kommt bei den Automatik-Getrieben der besten Familien vor. Am Anfang ist es oft nur ein vages Gefühl: Die Schaltpunkte des Getriebes stimmen nicht mehr, der leichte Ruck, der dem Fahrer den Wechsel in den nächsten Gang signalisiert, kommt zu spät. Der wahrscheinlichste Grund: Das Öl im Automatik-Getriebe veraltet mit der Zeit, die Viskosität, also die Zähigkeit des Öls, verändert sich Abrieb im Öl. Das kann zu Schaumbildung und Öl-Schlamm im Automatikgetriebe führen – und so für verzögerte und hakelige Schaltpunkte sorgen. Die einfachste Lösung: Das alte Automatikgetriebeöl muss ausgespült werden. 

Schaltet das Automatik-Getriebe nicht mehr so wie gewohnt, wird es an verdrecktem Getriebeöl liegen.

Der nächste Schritt ist eine gründliche Getriebe-Spülung.
Dafür wird ein Reinigungsgerät zwischen Getriebe und Ölkühler geklemmt. Anschließend altes Öl ablassen und das Automatikgetriebe mit frischem Öl auffüllen und spülen.

Der Rat: Getriebeöl, Reiniger und Arbeitslohn – die Kosten summieren sich zwar je nach Getriebe auf 400 bis 800 Euro, jedenfalls viel billiger als eine Reparatur des Getriebes.

Tipp von Reinhold Silbernagel von CHIP4POWER – MTT- GmbH (Motor-Technik-Tiefenbach-Landshut) Tel. 08709 95167

 

Vor dem Ölwechsel ist die Reinigung durch Spülen des Automatikgetriebes zu empfehlen.
Es ist besser, wenn das frische Öl nicht auf alte Ablagerungen trifft und so gleich wieder an Qualität einbüßt.
Auch nach Arbeiten an der Servolenkung ist eine Spülung vor dem Auffüllen mit neuem Hydraulik-Öl angebracht.

Noch ein Tipp: immer den Filter mittauschen und nicht zu lange warten ansonsten wird es richtig teuer.
Getriebe-Ölwechsel am besten alle 60.000 bis 80.000 km dann hält es meist für die Ewigkeit doch spätestens nach 100.000 km, sonst wird es brutal teuer.

Weitere-Infos unter 08709 -95167

Sprechen Sie uns unverbindlich an.

Unser CHIP4POWER Team berät Sie gerne ausführlich und kompetent.

Kontakt zu unseren Service Mitarbeitern unter folgenden Rufnummern:

Für ein besseres Surferlebnis auf unserer Seite, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen